Gemeinsam erfolgreich: „Musikpaare“ auf Spotify

Rihanna und Drake sind nicht nur ein berühmtes Musikerpaar, sondern dazu noch das erfolgreichste. Das hat der Musik Streaming Service Spotify anhand einer Analyse herausgefunden, bei der die Streaming-Zahlen einflussreicher ehemaliger und aktueller Paare der Musikbranche unter die Lupe genommen wurden.

Demnach wurden Rihanna und Drake als das weltweit beliebteste Künstler-Pärchen gekrönt. Die frisch Verliebten können zusammen die höchste Anzahl an Streams auf Spotify verzeichnen. Ungewöhnlich ist, dass Rihanna auch auf Platz zwei gelandet ist – gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Chris Brown.

Ganz oben mit dabei ist – wenig überraschend – das absolute Traumpaar des Musikbusiness, Jay Z und Beyoncé. Sie sicherten sich den dritten Platz der Spotify Top 20 musikalischer „Power Pärchen“. Ihre engen Freunde Gwyneth Paltrow und Chris Martin, die sich erst vor kurzem getrennt haben, sind ebenfalls mit von der Partie, allerdings mit dem elften Rang knapp aus den Top 10 heraus gerutscht.

Kanye West und Kim Kardashian, die Ende Mai die wohl größte Hochzeitsfeier der Hip Hop-Geschichte zelebrieren werden, zeigen mit einem soliden achten Platz, dass „Kimye“ auch musikalisch ein perfektes Team ist. Kim trägt dabei mit ihrem Song „Jam (Turn It Up)“, der bisher über 200.000 Mal gestreamt wurde, nicht unwesentlich zur Top 10-Platzierung bei.

Unter den deutschen Künstlern führt das Traumpaar Max Herre und Joy Denalane die Rangliste an, dicht gefolgt von Florian Silbereisen und Helene Fischer. Auf Platz drei landete das Musikerpaar Johannes Oerding und Ina Müller.

Das sind die globalen Spotify Top 20 der musikalischen „Power Pärchen“:

  1. Rihanna und Drake
  2. Rihanna und Chris Brown
  3. Jay Z und Beyonce
  4. Katy Perry und John Mayer
  5. Harry Styles und Taylor Swift
  6. Ellie Goulding und Skrillex
  7. Kanye West und Kim Kardashian
  8. Taylor Swift und John Mayer
  9. Selena Gomez und Justin Bieber
  10. Rita Ora und Calvin Harris
  11. Gwyneth Paltrow und Chris Martin
  12. Zayn Malik und Perrie Edwards
  13. Britney Spears und Justin Timberlake
  14. Usher und Chili (TLC)
  15. Avril Lavigne und Chad Kroeger 
  16. Britney Spears und Kevin Federline
  17. Michael Jackson und Lisa Marie Presley
  18. Jennifer Lopez und Marc Anthony
  19. Avril Lavigne und Deryck Whibley (Sum 41)
  20. Demi Lovato und Joe Jonas 

Angela Watts, VP Global Communications Spotify, zeigt sich von den Ergebnissen der Analyse überrascht: „Ich finde es erstaunlich, dass das beliebteste ‚Bad Girl’ der Musikszene auf den ersten beiden Plätze steht und damit den Rest der Roc Nation-Familie – von Jay Z über Kanye West bis hin zu Rita Ora – auf die hinteren Ränge verwiesen hat.“ Und noch eine weitere Platzierung ist für Angela Watts überraschend: „One Direction haben es ebenfalls geschafft, sich gleich zwei Plätze in den Top 20 zu sichern – das ist schon eine ziemliche Leistung. Damit haben sie sogar das 90er Jahre Traumduo Britney Spears und Justin Timberlake geschlagen.“

Die komplette Playlist mit Liedern aller „Power Pärchen“ finden Sie hier.